Verleihung Label Top-Arbeitgeber Donau-Ries

Mit Edelstahlanlagen zum Erfolg

STW steht für Stainless Tube Welding und schon der Name macht klar: Die Kundschaft stammt aus aller Welt. Auf den zertifizierten Schweißfachbetrieb aus Nördlingen mit seiner Expertise in Sachen Edelstahlanlagenbau verlassen sich Auftraggeber von nah und fern. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus der Lebensmittel-, Getränke-, Pharma-, Chemie- und Kosmetikindustrie sowie dem Maschinenbau. „Gegessen und getrunken wird immer“, meint der kaufmännische Leiter Thomas Feldmeier augenzwinkernd – das gewährleistet, dass Mitarbeiter hier eine hervorragende Perspektive haben.

Im Jahr 2000 wurde die STW GmbH gegründet, ab 2006 zertifizierter Ausbildungsbetrieb. Aktuell gehören fünf Azubis zum Team, das insgesamt 70 Mitarbeiter im Alter zwischen 16 und 62 Jahren umfasst. Die langfristige Ausrichtung des Unternehmens zeigt sich auch durch den Einstieg von Paul Slavik, dem Sohn von Geschäftsführer Georg Slavik, der hier zukünftig die Geschicke des Unternehmens mit lenken soll. Zum TOP Arbeitgeber DONAURIES avancierte die STW GmbH vor allem aufgrund ihres besonderen Engagements in den Bereichen Ausbildung, Umweltbewusstsein und Gesundheitsförderung.

E-Flitzer für Firmentreue!

Bei STW war die E-Mobilität schon ein Thema, als sie ansonsten noch als Exotenthema galt. „Die E-Mobilität wird bereits seit mehreren Jahren im Hause etabliert und gefördert“, berichtet Geschäftsführer Georg Slavik. „Langjährige Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit, sich für einen E-Flitzer als Lohnbaustein zu entscheiden. Ladesäulen sind bereits seit mehreren Jahren auf dem Gelände installiert.“ Zudem setzt das Unternehmen Hybridfahrzeuge ein, wenn ein Wechsel zwischen kurzen und langen Strecken nötig ist.

Nach vier Jahren im Unternehmen profitieren Mitarbeiter zudem von einem besonderen Gesundheitsangebot und STW übernimmt eine betriebliche Krankenversicherung. Dieselbe wird nach 10-jähriger Betriebszugehörigkeit um einen Zusatzbaustein erweitert. Aber auch insgesamt, jeden Tag, spielt ein gesundes Arbeitsklima hier eine Rolle.

Damit sich Auszubildende von Anfang an gut aufgehoben fühlen, investiert die STW GmbH in eine exzellente Ausbildungsqualität und unterstützt die Prüfungsvorbereitung auch durch externe Schulungen. „Immer wieder haben unsere Auszubildenden Top-Ausbildungsergebnisse mit guten Abschlüssen und Auszeichnungen“, berichtet Slavik. Das macht die Ausbildungsplätze begehrt. Georg Slavik erzählt von einer besonderen Bewerbung: „Eine der schönsten Erfahrungen war, dass ein langjähriger Mitarbeiter und Bauleiter mit seiner Frau und seinem neugeborenen Sohn, der gerade 12 Wochen alt war, vorbeikam, ihn stolz vorgestellt hat und ihn gleich als Auszubildender für das Jahr 2037 vormerken ließ.“ – „Das war somit das frühzeitigste Vorstellungsgespräch in der Geschichte von STW und zeigte die hohe Mitarbeiterbindung und Loyalität zum Unternehmen“, meint Slavik.

Für Jung und Alt interessant

„Wir binden unsere jungen Mitarbeiter und Azubis frühzeitig in anspruchsvolle Aufgaben ein“, führt Slavik aus. „Die Ausbildung ist auf einem fachlich sehr hohen Niveau und wir fördern und fordern fachliche und persönliche Leistung, da nur so die Entwicklung zu einem guten Facharbeiter erfolgt. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit, nicht nur werksseitig in unserem Stammwerk Nördlingen Erfahrung zu sammeln, sondern können auch Einblicke in die Getränke- und Lebensmittelindustrie im Rahmen von Wartungs- und Montageeinsätzen gewähren, die Teil unseres Einarbeitungs- bzw. Ausbildungsplans sind.“

Neue wie erfahrene Mitarbeiter haben also die Möglichkeit, viel zu lernen und sich zu entwickeln. Thomas Feldmeier bekräftigt: „Wir bieten ein breites und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum im Rahmen der Herstellung, Erweiterung, des Umbaus und der Instandhaltung von Edelstahlanlagen im Rohrleitungs-, Behälter- und Apparatebau in einem krisenfesten Umfeld mit sehr guter Zukunftsperspektive.“

https://www.wirtschaft-donauries.bayern/top-arbeitgeber/stw

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.